News

Endlich wieder Halloweenparty an unserer Schule – oder: Schön grauenvoll und gruselig war´s

Seit einigen Jahren bildet die Halloweenfeier der Klassenstufen fünf und sechs eine feste Größe im Terminkalender unserer Schule. Ins Leben gerufen und organisiert wird diese Party, die in der Aula stattfindet, von den Lehrern Herr Denkinger und Frau Stöck, die am Mittwoch, den 3. November, zum gemeinsamen Gruseln riefen.  Pandemiebedingt lautete das diesjährige Motto: „Kostüm mit Maske“, und ca. 90 Schülerinnen und Schüler der Unterstufe folgten, unter Beachtung der 3-G-Regeln, mit großer Begeisterung der Einladung, um gemeinsam mit den Klassenpaten und ihren Lehrern, die teilweise im Laufe der Veranstaltung dazustießen, zu feiern.

Frau Stöck und Herr Denkinger hatten ein tolles Programm zusammengestellt, das zum einen aus verschiedenen Spielen wie „Die vergiftete Süßigkeit“, „Das faule Ei“ und „Die Reise nach Halloween-Town“ bestand und mit einem Skeletttanz ergänzt wurde. Besondere Aufmerksamkeit erregte das Fingerfood-Büfett. Eltern und Schüler*innen brachten zu diesem Event der besonderen Art nämlich echt gruseliges Essen mit in die Aula. Für unsere „Frischlinge“, also für die Fünftklässler, war dieser Abend die erste gemeinsame Veranstaltung der jahrgangsübergreifenden Häuser Cattree, Wolfpaw, Moosewood und Beaverdem. (Wer sich jetzt ein wenig an Harry Potter erinnert fühlt, der liegt goldrichtig!). Gleichzeitig bot der Abend auch Gelegenheit dazu, sich klassenübergreifend kennenzulernen. Die Stimmung war ausgezeichnet und alle Teilnehmer hatten jede Menge Spaß.

Der Höhepunkt der Gruselparty aber kam zum Schluss: Die Prämierung der kreativsten selbstgemachten Kostüme. Die heiß begehrten Preise, die der Förderverein gestiftet hat, gingen in Klassenstufe 5 an David, Emma und Hanna.  Preisträger in der Klassenstufe 6 waren Atakan, Melia und Maksim, alle drei aus der Klasse 6a.

Aber bevor es wieder hieß: „Ab nach Hause“, waren sich alle einig: Im nächsten Jahr gruseln wir uns wieder!